3. Dich akzeptieren und lieben


Integriere alle (!) Facetten deines Soseins, so unschön, sie auch sein mögen ...

  • Sei wohlwollend und gnädig mit dir.
  • Gehe würdevoll und wertschätzend mit dir um und verzeih dir alles.
  • Nimm auch deine ungeliebten Seiten in den Arm und liebe dich mit allem, was dich ausmacht, auch das Nicht-So-Schöne.
  • Hebe sämtliche Urteile über dich auf, schau mit Selbstliebe in den Spiegel und fühle dabei ein "Ich liebe dich für das, was du bist! Du bist die beste Version deinerselbst und morgen ist ein neuer Tag ..."
  • Löse auf diese Weise unangenehme Emotionen wie Wut, Ohnmacht, Schuld, Scham, Angst oder Trauer immer wieder auf.