Enttäuscht, enttäuschend, getäuscht


FallBsp: "Deine Antwort enttäuscht mich"
 
1. Konzept / Betriff: Was ist eine "Einttäuschung"? 3
1.1. ent-täuscht (was, warum) 3
1.2. Es gab als eine T - wer ist verantwortlich? Ich, mein Ggü, der Klimawandel? 3
2. Genaue Bedeutung hängt von der genauen Formulierung ab 3
2.1. ... ist enttäuschend 3
2.1.1. Das ist enttäuschend für mich 3
2.1.2. Ich finde das enttäuschend 3
2.2. ... bin enttäuscht (Ich bin e.) 3
2.2.1. . 3
2.2.2. ... von deinem Verhalten. 3
2.2.3. ... von dir 3
2.3. ... enttäuscht mich (hat mich enttäuscht) 3
2.3.1. Verhalten (Deine Antwort) 3
2.3.2. Person ("Du" 3
2.3.3. DHM 3
2.4. getäuscht. Ich habe mich getäuscht 3
2.4.1. Eigenverantwortung 3
2.4.2. Vorwurfslosigkeit 3
3. E keine Beobachtung, sondern eine Bewertung oder sogar ein Urteil 3
3.1. Bewertung: mag nicht 3
3.2. Urteil: ist falsch 3
3.3. höre auch PC vom 26. Feb 3
3.3.1. "Schräg ist böse, weil ..." 3
4. E = Emotion, aber keine Basisemotion, wie WOSSAT 4
4.1. Es ist eine Misch-Emotion, da stecken welche drinnen 4
4.2. Was steckt drin? 4
4.2.1. W 4
· du falsch 4
4.2.2. T 4
· wichtig verloren 4
4.3. Problem 4
4.3.1. Problem 1: uneindeutig 4
4.3.2. Problem 2: Vorwurf (DHM e.) 4
5. E = Ergebnis einer Haltung 4
5.1. Hierarchie: Hier spricht oben mit unten. 4
5.2. Instrumentalisierung: A betrachtet B als Bedürfniserfüllungsgehilfen - was ist mit B und dessen Bedürfnissen? 4
5.2.1. einseitig, unausgegoren 4
5.2.2. A bestellt, B muss liefern 4
5.3. Keine Enttäuschung ohne vorherige Abhängigkeit - von einer freien Person kann ich nicht enttäuscht sein, denn sie ist frei zu tun oder zu lassen, was sie möchtet - Sklaventum oder zumindest Leibeigene 4
5.4. Ego vs. Wir 4
5.5. Angst vor Liebe 4
5.6. Keine Enttäuschung ohne vorherige Erwartung 4
6. Ewartungenen als Voraussetzung: Keine E ohne vorherige Erwartung ("entt.Erw") 4
6.1. gedacht vs. ausgesprochen 5
6.2. neu vs. übertragen aus der Vergangenheit 5
6.3. ausgesprochen vs. vereinbart 5
6.4. mündlich vs. schriftlich 5
7. Alternative: Erwartungslosigkeit 5
7.1. frei lassen 5
7.2. sich selbst genug sein 5
7.3. klare Vereinbarungen 5
8. Alternative: Gewaltfreie Sprache 5
8.1. GFK-Haltung 5
8.1.1. Haltung: Augenhöhe, Freiheit, Liebe 5
8.1.2. Sprache: Fragen statt Urteilen 5
8.1.3. Sprache: Basisemotion und Bedürfnis vs. Mischemotion und Urteil 5
8.2. GFK-Sprache (4B) 5
8.2.1. B: Ich habe wahrgenommen, dass du ... so und so (nicht) gemacht hast. 5
· Krishnamurti: keine IBU's 5
8.2.2. B: Damit geht es mir nicht so (!) gut, ich spüre ... (WOSSAT), weil ... 5
· Negatives verniedlichen 5
8.2.3. B: Mir ist ... wichtig 5
· keine Strategien 5
8.2.4. B: Daher die Bitte beim nächsten Mal (!), dass du ... 5
· Veto-Recht für Ggü. 5
· keine Erwartung, sondern Wunsch 5
 
1. Konzept / Betriff: Was ist eine "Einttäuschung"?
 
Verbindung verweist auf Genaue Bedeutung hängt von der genauen Formulierung ab
 
1.1. ent-täuscht (was, warum)
1.2. Es gab als eine T - wer ist verantwortlich? Ich, mein Ggü, der Klimawandel?
2. Genaue Bedeutung hängt von der genauen Formulierung ab
 
Verbindung beginnt bei Konzept / Betriff: Was ist eine "Einttäuschung"?
 
Verbindung verweist auf E keine Beobachtung, sondern eine Bewertung oder sogar ein Urteil
 
2.1. ... ist enttäuschend
2.1.1. Das ist enttäuschend für mich
2.1.2. Ich finde das enttäuschend
2.2. ... bin enttäuscht (Ich bin e.)
2.2.1. .
2.2.2. ... von deinem Verhalten.
2.2.3. ... von dir
2.3. ... enttäuscht mich (hat mich enttäuscht)
2.3.1. Verhalten (Deine Antwort)
2.3.2. Person ("Du"
2.3.3. DHM
2.4. getäuscht. Ich habe mich getäuscht
2.4.1. Eigenverantwortung
2.4.2. Vorwurfslosigkeit
3. E keine Beobachtung, sondern eine Bewertung oder sogar ein Urteil
 
Verbindung beginnt bei E = Ergebnis einer Haltung
 
Verbindung beginnt bei Genaue Bedeutung hängt von der genauen Formulierung ab
 
Verbindung verweist auf E = Emotion, aber keine Basisemotion, wie WOSSAT
 
3.1. Bewertung: mag nicht
3.2. Urteil: ist falsch
3.3. höre auch PC vom 26. Feb
3.3.1. "Schräg ist böse, weil ..."
4. E = Emotion, aber keine Basisemotion, wie WOSSAT
 
Verbindung beginnt bei E keine Beobachtung, sondern eine Bewertung oder sogar ein Urteil
 
4.1. Es ist eine Misch-Emotion, da stecken welche drinnen
4.2. Was steckt drin?
4.2.1. W
· du falsch
4.2.2. T
· wichtig verloren
4.3. Problem
4.3.1. Problem 1: uneindeutig
4.3.2. Problem 2: Vorwurf (DHM e.)
5. E = Ergebnis einer Haltung
 
Verbindung verweist auf E keine Beobachtung, sondern eine Bewertung oder sogar ein Urteil
 
5.1. Hierarchie: Hier spricht oben mit unten.
5.2. Instrumentalisierung: A betrachtet B als Bedürfniserfüllungsgehilfen - was ist mit B und dessen Bedürfnissen?
5.2.1. einseitig, unausgegoren
5.2.2. A bestellt, B muss liefern
5.3. Keine Enttäuschung ohne vorherige Abhängigkeit - von einer freien Person kann ich nicht enttäuscht sein, denn sie ist frei zu tun oder zu lassen, was sie möchtet - Sklaventum oder zumindest Leibeigene
5.4. Ego vs. Wir
5.5. Angst vor Liebe
5.6. Keine Enttäuschung ohne vorherige Erwartung
 
Verbindung verweist auf Ewartungenen als Voraussetzung: Keine E ohne vorherige Erwartung ("entt.Erw")
 
6. Ewartungenen als Voraussetzung: Keine E ohne vorherige Erwartung ("entt.Erw")
 
Verbindung beginnt bei Keine Enttäuschung ohne vorherige Erwartung
 
6.1. gedacht vs. ausgesprochen
6.2. neu vs. übertragen aus der Vergangenheit
6.3. ausgesprochen vs. vereinbart
6.4. mündlich vs. schriftlich
7. Alternative: Erwartungslosigkeit
7.1. frei lassen
7.2. sich selbst genug sein
7.3. klare Vereinbarungen
8. Alternative: Gewaltfreie Sprache
8.1. GFK-Haltung
8.1.1. Haltung: Augenhöhe, Freiheit, Liebe
8.1.2. Sprache: Fragen statt Urteilen
8.1.3. Sprache: Basisemotion und Bedürfnis vs. Mischemotion und Urteil
8.2. GFK-Sprache (4B)
8.2.1. B: Ich habe wahrgenommen, dass du ... so und so (nicht) gemacht hast.
· Krishnamurti: keine IBU's
8.2.2. B: Damit geht es mir nicht so (!) gut, ich spüre ... (WOSSAT), weil ...
· Negatives verniedlichen
8.2.3. B: Mir ist ... wichtig
· keine Strategien
8.2.4. B: Daher die Bitte beim nächsten Mal (!), dass du ...
· Veto-Recht für Ggü.
· keine Erwartung, sondern Wunsch