10 Ärgernotfallstrategien: Einleitung

10 Ärgernotfallstrategien: Einleitung

Geschrieben am 04.01.2020
von Philipp Karch

Du ärgerst dich über jemanden und brauchst auf die Schnelle ein paar wirksame Strategien? Dann ist dieses Kapitel ideal für dich. Es stellt dir zehn knackige Ausweichstrategien vor, mit denen du einem Konflikt – zunächst – aus dem Weg gehen kannst. Die gute Nachricht: Alle zehn sind einfach zu verstehen und leicht umzusetzen. Mit Erfolgsgarantie im Hier und Jetzt. Und damit kommen wir auch schon zur schlechten Nachricht: Die zehn Quick-and-Dirty-Strategien beheben das Problem nicht – häufig werden sie es lediglich verlagern.

Du hast also die Wahl: Du kannst dir mit Quick-and-Dirty schnelle Linderung verschaffen oder mit dem AÄM ganzheitliche Lösungen anstreben. Damit du stets gut vorbereitet bist, solltest du am besten beide Verfahren kennen und können. So kannst du flexibel und je nach Situation mittels Quick-and-Dirty laue Angriffe parieren oder mit dem AÄM massiven Ärgernissen begegnen.

Betrachten wir die zehn Quick-and-Dirty-Strategien anhand eines Beispiels aus dem Berufsalltag: Nehmen wir an, dein Kollege Stefan verdreht im Gespräch immer mal wieder empört die Augen, seufzt auch gern dazu und haut gelegentlich die eine oder andere Reizformulierung raus, zum Beispiel »Du hast doch keine Ahnung!« oder: »Völlig daneben, was du da sagst!«. Dich stören diese Formulierungen und du willst derartige Angriffe nicht einfach so hinnehmen. Schau dir an, wie du diesem Stefan quick and dirty begegnen kannst.