Konflikt-Merkmale: Woran erkennst du Konflikte - innerlich und äußerlich?

Konflikt-Merkmale: Woran erkennst du Konflikte - innerlich und äußerlich?

Es gibt sechs Arten von Konfliktmerkmalen, drei innere und drei äußere. Je früher du sie wahrnimmst, desto größer deine Handlungsspielräume. Es gibt sechs Arten von Konfliktmerkmalen, drei innere und drei äußere. Je früher du sie wahrnimmst, desto größer deine Handlungsspielräume, aufkommenden Konflikten etwas entgegenzusetzen.

Konflikt-Dynamik: Wie eskalieren Konflikte in neun Stufen und warum ist die vierte so entscheidend?

Konflikt-Dynamik: Wie eskalieren Konflikte in neun Stufen und warum ist die vierte so entscheidend?

Nach der Theorie von Glasl eskalieren Konflikte in 9 Stufen. Was als leichte Verstimmung beginnt, endet am Ende "gemeinsam in den Abgrund". Wer die Eskalationsstufen ignoriert, riskiert gravierende Verschlimmerungen. Im schlimmsten Fall droht eine dauerhafte Verhärtung. Nach der Theorie von Friedrich Glasl eskalieren Konflikte in 9 Stufen. Was als leichte Verstimmung beginnt, endet am Ende "gemeinsam in den Abgrund". Wer die Eskalationsstufen ignoriert, riskiert gravierende Verschlimmerungen. Im schlimmsten Fall droht eine dauerhafte Verhärtung.

Bedürfnis & Emotion: Was verbindet beide und was hat der Mossad damit zu tun?

Bedürfnis & Emotion: Was verbindet beide und was hat der Mossad damit zu tun?

Unerfüllte Bedürfnisse führen zu unangenehmen Emotionen. Emotionen sind somit wichtige Signale, wenn wir etwas nicht bekommen haben, was uns wichtig war. Unerfüllte Bedürfnisse führen zu unangenehmen Emotionen. Emotionen sind somit wichtige Signale, wenn wir etwas nicht bekommen haben, was uns wichtig war. Typische unangenehme Emotionen sind Wut, Ohnmacht, Schuld, Scham, Angst und Trauer (WOSSAT). Nicht Mossad, sondern Wossat.

Bedürfnis & Strategie: Was unterscheidet beide und was hat das mit Orangen zu tun?

Bedürfnis & Strategie: Was unterscheidet beide und was hat das mit Orangen zu tun?

Bedürfnisse sind unsichtbare, unaustauschbare Motive im Innen, Strategien sind sichtbare, meist austauschbare Taten im Außen. Bedürfnisse sind unsichtbare, unaustauschbare Motive im Innen, Strategien sind sichtbare, meist austauschbare Taten im Außen. Das Bedürfnis ist somit der Zweck, die Strategie lediglich das Mittel zum Zweck. Bedürfnisse sind immer "gut", Strategien häufig äußerst zweifelhaft (zumindest für andere).