3. Eindeutig, prägnant und präzise

VPN-Kongruenz

Wenn du von Angesicht zu Angesicht mit einer Person sprichst, nimmt diese Person drei Kommunikationskanäle von dir wahr:

  • Worte (verbal): Das, was du sagst, z.B. "Du Penner!"
  • Stimme (paraverbel): Wie du es sagst, und zwar mit welcher Stimmlage, mit welchem Tempo. mit welcher Lautstärke, etc.
  • Körpersprache (nonverbal): Wie du es sagst Teil 2, und zwar mit welcher Mimik und welcher Gestik.

Je mehr die drei Ebenen im Einklang miteinander sein, desto weniger Missverständnisse können entstehen.

 

 


Kommunikationsquadrat

Aussagen wie "Der Müll ist voll" oder "Es ist 16:05 Uhr" sind auf den ersten Blick neutral, weil sie lediglich beschreiben, was jemand beobachtet hat, auf den zweiten Blick sind sie aber äußerst irritierend, weil das Motiv oft unerwähnt bleibt. Nach Schulz von Thun können Aussagen folgende Ebenen transportieren:

  • Sache
  • Appell
  • Selbstaussage
  • Beziehung

 

 


Adjektivlosigkeit

Adjektive sind selten eindeutig - was ist schön "schön" oder "schnell"?

Vermeide daher Adjektive so gut es geht. Umschreibe sie mit wem, was du wahrnimmst.


Grundsatz "So viel wie nötig, so wenig wie möglich und so häufig wie nötig und so selten wie nötig"