Glaubenssätze

Glaubenssätze sind Sätze, die du glaubst, die aber nicht unbedingt stimmen müssen. Häufig sind es erlernte Muster aus der frühen Kindheit. Sie speisen sich meist aus externen Referenzquellen. So glaubst du vielleicht, dass Eier sich nur dann gut schälen lassen, wenn du sie vorher abschreckst, weil deine Eltern dir das früher erzählt haben. Ob das wirklich so ist, wirst du vielleicht nie erfahren.

Der Nutzen von Glaubenssätzen: Sie ermöglichen dir Sicherheit. Weil du ohne nachdenken zu müssen, sofort in die Handlung gehen kannst. Der Nachteil: Wenn du du etwas Ungünstiges oder sogar Falsches glaubst, schränken dich deine Glaubenssätze ein.

Die Kunst besteht darin, günstige Glaubenssätze zu bewahren und ungünstige in erlaubende umzuwandeln (siehe hierzu auch das angehängte PDF).


!PK_GS-SoMP_1P !PK_GS-SoMP_1P