Feedback-Erfolgsfaktor 15/15: Bildhafte Vergleiche


Wenn Worte verpuffen, male Bilder. Weil Bilder oft mehr sagen als tausend Worte. Ein Bild, das sofort auf den Punkt bringt, worum es dir geht. Sprich nicht über Verspätungen und physikalische Zeiteinheiten, weil du damit manchmal auch langweilen kannst. Sondern male ein Bild, in dem der andere ein Täter ist. Wenn er sich sehen kann, erreichst du ihn in den oben beschriebenen Ausnahmefällen viel eher. Dein Feedback mithilfe von Bildern könnte folgendermaßen lauten (wobei du das mit Liebe in der Stimme und einem Lächeln im Gesicht sagen solltest, um dem Satz das Aggressive zu nehmen):


"Du läufst hier rein wie ein König. Als hätten wir Hofdiener alle nur auf dich gewartet."

Wenn du hingegen allzu naiv bist, beschränkst du dich auf reinen Text und verzichtest komplett auf Bilder und bildhafte Vergleiche. Du würdest stattdessen weiterhin möglichst sachlich sprechen und argumentieren, im Glauben, dass diese schnöden Worte den anderen doch irgendwann mal erreichen werden. Dabei scheint er längst immun gegen Argumentation und Sachlichkeit zu sein. Wenn du trotzdem weiterhin sachlich bleibst, würde dein riskantes Feedback etwa so lauten:


"Das Meeting hat um 10 Uhr begonnen. Jetzt ist es 10:15 Uhr. Du bist fünfzehn Minuten zu spät."

Mit dieser Formulierung informierst du zwar sachlich richtig, aber du verpasst es möglicherweise, dein Gegenüber emotional zu erreichen. Er nickt vielleicht artig, aber du erreichst ihn nicht. Im schlimmsten Fall langweilst du ihn. Kein Fehler. Aber eben auch kein Brüller. Die folgende Tabelle nennt dir abschließend drei Beispiele für ungünstige Auslassungen von Bildern.



Was nimmst du mit?

Erkenne an, dass du manche Menschen mit Bildern und Vergleichen eher mobilisieren kannst als mit schlichten Informationen. Sei dir aber auch bewusst, dass die wenigsten begeistert davon sein werden. Wäge also vorher ab, was dir wichtiger ist: Die Möglichkeit der Veränderung beim Gegenüber oder die Aussicht auf Harmonie. Wähle bewusst bildhafte Vergleiche, wenn Worte nicht ausreichen und die Situation diesen Schritt rechtfertigt.


Konfrontieren01-SachlichAufklären_1-15 Konfrontieren01-SachlichAufklären_1-15