Riemann-Thomann-Modell

Der folgende Auszug sowie die Abbildung weiter unten stammen aus der Karrierebibel von Jochen Mai:

"Das Riemann-Thomann-Modell basiert auf den Erkenntnisse der beiden gleichnamigen Psychologen Fritz Riemann und Christoph Thomann. Bereits Anfang der 1960er Jahre entwickelte Riemann vier gegensätzliche Pole, welche die Persönlichkeit eines Menschen ausmachen. Diesen Ansatz nahm Thomann über ein Jahrzehnt später, überarbeitete und erweiterte ihn und schuf dabei die vier Grundbedürfnisse beziehungsweise Grundbestrebungen: Nähe, Distanz, Dauer und Wechsel."