1. Ärger = Entweder-Oder-Qualität

Durchsetzung | Gorilla | günstiger Ärger | Integrität | Reh | Selbstbehauptung | ungünstiger Ärger | Unterwerfung


Ärger ist entweder günstig oder ungünstig. Und der ungünstige hat zwei Gesichter:

  • Günstiger Ärger: Der Ärger dient dir. Er ist (d)eine Kraftquelle, um dich zu wehren. Um dich für dich einzustehen. Du bist im Vollbesitzt deiner Kraft. Du behauptest dich, ohne dich oder andere zu erniedrigen.
  • Ungünstiger Ärger 1/2: Der Ärger belastet dich, ohne dass er dir hilft. Du bist ein scheues  Reh. Du unterwirfst dich.
  • Ungünstiger Ärger 2/2: Der Ärger belastet dich, weil du ihn nicht kontrolllieren kannst und andere einschüchterst. Du bist ein aufbrausender Gorilla. Setzt dich vielleicht gerade durch, aber risikierst bzw. verlierst eine (gute) Beziehung.

 

Im günstigen Ärger bist du in deinem "integren Ich". Als Ausdruck deiner selbstfürsorglichen und zugleich sozialverträglichen (!) Selbstbehauptung kannst du ...

  • die Haltung leben "Du und ich, wir zählen beide",
  • unaufgerecht sagen, was ist und dabei
  • liebevoll-rücksichtlos auftreten.