5. Ärger = Normalität

Konfliktdefinition | Unausweichlichkeit


Normal ist nicht die Harmonie, normal ist der Unterschied. Wer akzeptieren kann, dass Differenzen und Reibungen der Normalzustand sind, ist deutlich besser vorbereitet, mit Ärgerangeboten klarzukommen. Geh also davon aus, von morgens bis abends auf unangenehme Unterschiede zwischen dir und deinem Gegenüber zu stoßen und betrachte sie als völlig normal.

Entscheide, welche Ärgerangebote du annimmst und wie du mit ihnen umgehst. Denn Ärger hat verschiedene Nutzenfunktionen...