4. Kommunikationsebenen beachten ("4 Ohren")

4. Kommunikationsebenen beachten ("4 Ohren")

Denke an das Kommunikationsquadrat von Schulz von Thun, wenn du deinen Mund aufmachst (und wenn du deine Ohren benutzt). Denn selten ist das, was du denkst, auch das, was du sagst oder hörst.

6. Kommuniziere sparsam

6. Kommuniziere sparsam

Sprich so viel wie nötig, damit dein Gegenüber alles hört, was er hören muss, um dich verstehen zu können.