Das Leben, auch wenn es nur eine Anhäufung von Qualen ist, ist mir lieb, und ich werde es verteidigen.

Mary Shelley


> Wie viel "Qualen" erlebst du in deinem Leben?

> Wie viele dieser Qualen kannst du abstellen oder zumindest anders ertragen?

> Bist du (noch) dankbar für dein Leben angesichts der (vielen) Qualen oder hat das Jammern schon gewonnen?